Avocado – was die angebliche Superfrucht wirklich kann

Avocado – bedeutungsloser Hype oder Wundermittel?

Die Avocado schlägt gerade hohe Wellen. Wo man auch hin sieht, der Hype um die Frucht wächst stetig. Doch was steckt wirklich dahinter? Ist die Avocado wirklich so außergewöhnlich wie viele sagen? Genau dieser Frage gehen wir hier auf den Grund.

Die Avocado ganz Allgemein

Was sich viele Leute oft fragen, was ist eine Avocado eigentlich? Und wo ist sie zu finden? Die Frucht ist aus botanischer Sicht ganz klar ein Obst und wächst auf bis zu 15 Meter hohen Bäumen. Der Ursprung unserer Wunderfrucht liegt in Südmexiko, also wird schnell ersichtlich, dass Avocadobäume ein warmes Klima bevorzugen.  Aber genug hierzu.

Was kann die Avocado nun wirklich?

Der Hype um diese Frucht kommt nicht von Irgendwo. Es ist bewiesen, dass sie viele Vorteile mit sich bringt. Der große Nutzen, durch frische Avocados in Mahlzeiten aller Art, besteht darin, dass viele Nährstoffe – insbesondere die fettlöslichen – aus den anderen Zutaten (speziell Früchten, Gemüse) leichter absorbiert werden können.

Vitamin A, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Lutein, Lycopin, Zeaxanthin und Calcium. Sie alle werden um 50 bis 100 Prozent besser absorbiert, wenn die wertvollen Fette aus der Avocado vorhanden sind.

Vitamin A zum Beispiel ist absolut essentiell für die Blutbildung, Lutein für die Augen. Man stellte sogar fest, dass Lutein die Entstehung mancher Augenkrankheiten noch im hohen Alter mindern oder gar ganz verhindern kann. Auch wenn früher bei einem hohen Cholesterinspiegel geraten wurde, auf die Avocado zu verzichten, weiß man heute, dass man genau das Gegenteil machen sollte. Denn genau jene ungesättigten Fettsäuren, von denen man denkt, besser die Finger lassen, beeinflussen den Cholesterinspiegel maßgeblich positiv.

Kanadische Wissenschaftler haben sogar gezeigt, dass Avocatin B Leukämie Stammzellen  angreift und in gewissem Ausmaß bei sogenanntem Blutkrebs helfen kann.

Zudem wirkt die Avocado antibakteriell. Daher ist diese Frucht auch gut für die Gesundheit des Mundes und des kompletten Rachenbereichs.

  • reinere Haut und einen schöneren Teint
  • durch Kalium einen geregelten Blutdruck
  • das Glückshormon Serotinin, sprich besseres Wohlbefinden
  • Senkung des Risikos für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • bekämpft freie Radikale im Körper – kann also das Altern verlangsamen

Das sind noch einige bewundernswerte Nebeneffekte des köstlichen Obstes.

Und zuletzt ist noch zu sagen, dass die Avocado keinerlei Nebenwirkungen zeigt. Schon kleine Mengen reichen aus, um die angesprochenen Vorteile auskosten zu können.

Die Frage aller Fragen. Avocado und abnehmen – geht das?

Die Avocado ist als ausgesprochen fette Frucht bekannt – bis zu 25% Fettanteil. Fette und abnehmen, das kann nicht funktionieren? Es kann!

Obwohl die Avocado nicht zu den Kalorienärmsten Nahrungsmitteln zählt, bietet sie viele Komponenten, die beim Abnehmen helfen können. Der erste Unterschied liegt schon darin, dass Pflanzenfette im Vergleich zu tierischen Fetten viel Gesünder sind. Deshalb werden sie wirklich als „gesunde Fette“ bezeichnet.

Avocados sind voller Ballaststoffe. Was bedeutet das? Das hilft nicht nur deiner Verdauung und deinem Gewichtsabbau, sondern hat auch zahlreiche weitere Vorteile und ist definitiv wichtig zu beachten für eine allgemein gute Gesundheit.

Avocados enthalten große Mengen an einfach ungesättigten Fettsäuren und Oleinsäure. Studien haben bewiesen, dass diese sogenannten Oleinsäuren nachhaltig Bauchfett reduzieren.

Und um nur einen weiteren von vielen positiven Punkten anzusprechen, Avocados reduzieren das Hungergefühl. – Man fühlt sich also viel länger satt. Jeder, der schon einmal eine Diät ausprobiert hat, kennt es. Man isst weniger, man ist schneller hungrig und launisch. Ohne weiter auf die Wichtigkeit ausgewogene Ernährung einzugehen, hilft die Avocado genau das zu überbrücken.

Tatsache ist, dass die Avocado trotz ihres hohen Fettgehalts – oder gerade wegen ihres hohen Fettgehalts – viele, wie schon erwähnte,  Vorteile mit sich bringt. Sowohl für das Abnehmen, als auch für eine optimale Gesundheit.

Wie baue ich die Avocado in meinen Alltag ein?

 

 

 

 

 

 

Ist es schwierig, diese Superfrucht in meinen Alltag einzubauen? Absolut nicht. Ob man sie einfach und schnell als Aufstrich verwendet oder sie in ein Nobles Essen für Familie und Freunde einbaut – es ist alles Möglich. Man kann sie, wie schon erwähnt, ganz einfach auf sein Frühstücksbrötchen streichen. Etwas Salz und Pfeffer dazu und fertig ist die Vitamin Bombe. Prinzipiell lässt sich die Avocado aber zu ausgesprochen vielen Lebensmitteln kombinieren. Vom gewissen Etwas in einem Burger, über ein Avocado-Pesto für Nudeln, bis hin zum köstlichen Feinschliff für Sushi ist wohl für jeden etwas dabei. Und zuletzt, grüne Smoothies. Das diese als wahre Wunderwaffen für zahlreiche Dinge angesehen werden, ist wohl jedem klar. Aber was viele nicht wissen, auch hier wird sehr gern zur Avocado gegriffen. Es ist also wirklich für jeden machbar, ob viel oder wenig Zeit, ob aufwendig oder nicht, die Avocado in das tägliche Leben einzubauen.

Was ziehen wir persönlich für einen Entschluss daraus?

Um noch kurz auf die ganz oben angeführte Frage einzugehen, ob der Avocado Hype gerechtfertigt ist? Absolut. Ob aus gesundheitlicher oder geschmacklicher Sicht, ist die Wunderwaffe ein absolutes must-have beim nächsten Einkauf. Wer es noch nie probiert hat, sollte das unbedingt nachholen.

Article by Valentina

.

This Article Has 2 Comments
  1. Liebe Valentina,

    danke für diesen sehr interessanten und informativen Beitrag! Es ist für mich immer wieder genial zu lesen, mit welchen herrlichen Sachen uns die Natur fit und gesund halten kann! Ich verwende Avocados auch sehr, sehr gerne! Sie schmecken gut in Dips, als Aufstrich und neuerdings (dem Tipp einer lieben Bloggerin sei Dank) esse ich sie auch regelmäßig im Salat oder zu Tomaten. Nur erhitzen sollte man die Avocado nicht zu lange, da sie sonst bitter wird! Meine Freundin verwendet sie auch sehr gerne zur Hautpflege! Avocados sind tatsächlich ein besonders wertvoller Allrounder!

    Liebe Grüße

    Fabian

    • Valentina sagt:

      Lieber Fabian,

      danke für deinen tollen Kommentar! Es freut uns sehr, dass dir der Beitrag gefällt. Du hast natürlich vollkommen recht, die Avocado ist wahrlich ein Allrounder, gut für den Körper und schmeckt köstlich. Avocados kann man zu so vielen Dingen kombinieren, es macht richtig Spaß sie im Alltag einzubauen. Vielen lieben Dank für den tollen Tipp deiner Freundin – das wird natürlich sofort ausprobiert!

      Viele liebe Grüße,
      Valentina und Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.